Das kleine Gärtchen – unser Naturmandala

Es war einmal im Urlaub in England… Wir waren zu Besuch auf dem Lande und der große Garten barg kein Kinderspielzeug oder großartige Klettermöglichkeiten. Es musste eine Beschäftigung her und die kleinen Kieselsteine auf dem Weg brachten mich auf eine Idee. Die Große war sofort Feuer und Flamme, als ich ihr von meiner Idee erzählte.

In der nächsten halben Stunde waren wir damit beschäftigt ein Rechteck aus Kieselsteinen zu legen und es in einzelne kleine Felder zu unterteilen. Dann ging es ans Sammeln. Für jedes Feld sollte eine andere Füllung gesucht werden. Je nach Jahreszeit finden sich ganz unterschiedliche Dinge, sodass sich diese in den Gärtlein widerspiegelt.

Foto 25.10.14 16 59 51

Meist wird es zum Ende hin immer schwieriger Ideen für die verbleibenden Inhalte zu finden, aber die Natur ist eine unerschöpfliche Quelle und es macht große Freude dabei zuzusehen wie einfallsreich die Große bei der Suche vorgeht.

Wir haben in den letzten Jahren viele Gärtlein dieser Art gebaut, wobei Formen und Inhalte immer anders sind und somit jedes Gärtlein unverwechselbar und einzigartig wird. Oft zieren sie im Anschluss tagelang die Terrasse oder den Tisch, weil es einfach zu schade ist, sie direkt wieder abzubauen. Ich freue mich schon auf unser nächstes Naturmandala und wünsche viel Freude beim Ausprobieren 🙂

Foto 25.10.14 17 31 11 Foto 25.10.14 17 31 54 Foto 27.10.14 09 34 08 Foto 27.10.14 09 34 24

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s